west

Insgesamt wurden 16 Datenbankeinträge unter "Ausrichtung: west" gefunden.

klettergebiet: Halltal

12 Sektoren | 112 Routen
Der markante Jungmannschaftsturm im Halltal

-

klettergebiet: Muttekopfhütte

3 Sektoren | 33 Routen

klettergebiet: Freizeitarena

1 Sektoren | 6 Routen

Im Ortszentrum Sölden befindet sich oberhalb der Freizeit Arena der gleichnamige Klettergarten.

klettergebiet: Ewige Jagdgründe

6 Sektoren | 125 Routen
Ewige Jagdgründe, Zillertal

In den Ewigen Jagdgründen wurden die ersten Sportkletterrouten im Zillertal eingerichtet. Die markanten Granitblöcke, die bereits von der Staße aus sichtbar sind bieten mehr als 70 Routen in den unterschiedlichsten Schwiergkeitsgraden. Die Ewigen Jagdgründe bestehen aus verschieden großen Granitblöcken. Im wesentlich handelt es sich um fünf Sektoren und zwei kleinen Felsen.

klettergebiet: Dolomitenhütte

6 Sektoren | 92 Routen
Markus Schwaiger in »Keine Geduld für Mona Lisa« (7c+) Foto: Michael Meisl

Der Klettergarten »Dolomitenhütte« ist benannt nach der gleichnamigen Hütte am Eingangstor zu den Lienzer Dolomiten. 1986 begann Leo Baumgartner mit der Erschließung der Wände. Am »Hüttenklapf«, in unmittelbarer Nähe der Hütte entstanden die ersten Routen. In kürzester Zeit wurde die »Dolomitenhütte« zum einem der beliebtesten Klettergärten in Osttirol.

klettergebiet: Moosalm

1 Sektoren | 31 Routen

Der herrlich gelegene Klettergarten Mossalm liegt am Fuße des Brunnenkogls inmitten der Ötztaler Bergwelt.

klettergebiet: Niederthai

11 Sektoren | 123 Routen

Die idyllisch gelegenen Granitblöcke am Tauferberg bieten gerade für den Könner in der Kletterszene unerschöpfliche u. vielfältige Auswahlmöglichkeiten. Insgesamt sind elf Blöcke im engeren Raum verteilt. Der Großteil der Routen befindet sich im achten Franzosengrad.

klettergebiet: St. Johanner Palven

2 Sektoren | 22 Routen

-

klettergebiet: Paradies

1 Sektoren | 16 Routen
Mike Rutter in seinem Projekt »Das vergessene Paradies«

Kleiner Klettergarten mit tollen Routen in den oberen Schwierigkeitsgraden.

Die Wand ist nur nach längeren Schönwetterperioden trocken. Ideal Bedingungen findet man von Mai bis Oktober.

ACHTUNG:

klettergebiet: Sparchen

3 Sektoren | 76 Routen

Im Sektor Metalica handelt es sich fast auschließlich um Wandkletterei an kleinen Leisten. Die Routen sind zum Teil schon recht poliert, eine Eingewöhnunsphase macht es aber erträglicher. Im oberen Stock ist die Kletterei athletischer und die Routen sind noch rauh.

klettergebiet: Westwall

1 Sektoren | 37 Routen

-

klettergebiet: Gwagblock

1 Sektoren | 10 Routen

klettergebiet: Engelswand

1 Sektoren | 74 Routen

Eine große Wiese am Wandfuß und ein vielfältiges Routenangebot machen die Engelswand zu einem der familienfreundlichsten Gebiete Tirols.

klettergebiet: Kraftwerkwand

7 Sektoren | 82 Routen

Die Kraftwerkwand zählt zu den besten Gebieten rund um Reutte. Die kompakte Wand bietet vor allem in den oberen Schwierigkeitsgraden eine beachtliche Auswahl an Routen.

klettergebiet: Latschenturm

1 Sektoren | 35 Routen

klettergebiet: Nösslach

3 Sektoren | 51 Routen

Der schöne, zunächst unscheinbar aussehende Klettergarten am Fuße der mächtigen Granitwand oberhalb von Nösslach wird jedes Kletterherz begeistern.

new